Befundübermittlung

Befundübermittlung und Rechnungsstellung
Die Befunde werden täglich gefaxt, elektronisch übermittelt oder auf Wunsch per Post geschickt. Eine Befundübermittlung an Dritte erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers.

Datenschutz
Alle MitarbeiterInnen unterstehen der medizinischen Geheimhaltungspflicht. Befunde werden von uns nur auf ausdrückliche (schriftliche) ärztliche Anordnung an die Patienten oder an Dritte weitergegeben. Krankenkassen werden bei Anfragen an den Vertrauensarzt, die Vertrauensärztin oder an die Arztpraxis verwiesen.

Rechnungsstellung
Wir verrechnen nach den Vorgaben der Analysenliste des BAG und erstellen die Rechnung an die Patienten sieben Tagen nach Befundausgang.